FACE-ID


Bitte lächeln - kein Suchen nach Tickets mehr!

Face-ID für Events, biometrische Einlasserfassung oder Facial Recognition – klingt für Sie alles nach Zunkunftsmusik? Ist es aber ganz und gar nicht!

Face-ID hat in unserer Welt und auch in der Eventbranche längst einen festen Platz.
Der Einsatz von Face-ID ist nicht neu. Abseits von Events wird die Technologie bereits seit Jahren eingesetzt, beispielsweise an Flughäfen und im Marketing.

Für Sie als Veranstalter ist Schnelligkeit beim Einlass wichtig. Nichts ist schlimmer als Warteschlangen. Aber es geht doch auch mit Pick-Up-Ticket? Natürlich! Wir arbeiten auch hauptsächlich so. Ein Problem entsteht allerdings dann, wenn der erste Gast ohne QR-Code kommt und viele Teilnehmer in einem kurzen Zeitfenster akkreditiert werden müssen. Dann wird in Taschen gekramt und in E-Mails gesucht. Das verursacht Stau am Einlass.
Mit Face-ID lächelt der Gast in die Kamera – und hält im nächsten Moment schon sein Badge in der Hand.

Mit Face-ID sind Sie schnell. Und zwar so schnell, dass Sie bis zu 400 Teilnehmer in der Stunde pro Badging-Kiosk registrieren können.
Sie planen ein Event mit hohen Sicherheitsanforderungen? Durch die eindeutige Gesichtsbiometrie können Sie eines sicherstellen: Es kommen nur die Gäste auf Ihr Event, die Sie auch eingeladen haben. Eine Weitergabe von QR-Codes, Vouchern oder Tickets können Sie so umgehen.

s



Wie die Gesichtserkennung funktioniert:


Detaillierte Infos wie es funktioniert und alles zum Thema Datenschutz finden Sie hier.

Sehen Sie Gesichtserkennung in Aktion - Video von der ITB MICE Night