Cashless Payment

Seit 2017 müssen Unternehmen in Deutschland die GoBD erfüllen, insofern müssen sie ein digitales oder elektronisches Kassensystem im Bereich der Gastronomie oder Catering verwenden. Daten, Umsätze, Bareinnahmen und Geschäftsvorfälle einer Registrierkasse müssen lückenlos und unveränderbar aufgezeichnet werden. Alle Barumsätze sind damit einzeln, vollständig, richtig, zeitgerecht und geordnet zu sichern und 10 Jahre aufzubewahren.

Klingt zeitintensiv und mühsam?


Mit dem Cashless Payment System können Sie auf Festivals, Konzerten, Messen uvm. nun Ihre Verkaufsumsätze mit Ihre Gästen bargeldlos abrechnen und komfortabel erfassen. Umgesetzt wird dies über RFID-Badges oder RFID-Armbänder.
So erreichen Sie durch den Einsatz eine zeitsparende und genaue Datenerfassung und optimieren Ihre Kosten. Diebstahlschutz und Manipulation durch Mitarbeiter/Lieferanten ist weitestgehend ausgeschlossen.
Durch eine Integration des Auflade Moduls beispielsweise in die Onlineregistrierung können Gäste schon im Vorfeld Ihr RFID Ticket mit Geld aufladen und vor Ort bargeldlos an allen Stationen bezahlen. Nicht benutztes Guthaben wird nach dem Event zurückgebucht. Durch die komfortable Abwicklung für den Teilnehmer vor Ort ist eine Umsatzsteigerung von 15-30% möglich.

Das System benötigt keine Infrastruktur, wie z.B. W-LAN und ist somit ausfallsicher und die Daten sind jederzeit verschlüsselt.